Links

Für den Inhalt externer Seiten ist der IBKA nicht verantwortlich.
Die Linkseite wurde zuletzt überarbeitet am 25. Mai 2024.

Inhaltsverzeichnis

  1. Organisationen von Atheisten, Humanisten, Aufklärern und Skeptikern in Deutschland
  2. Regionale und lokale Organisationen und Initiativen in Deutschland
  3. Organisationen und Initiativen mit besonderen Themen und Schwerpunkten
  4. Parteien und parteiinterne Arbeitsgruppen mit säkularen Schwerpunkten
  5. Medien, Verlage und Onlineshops
  6. Diverse Informationsquellen
  7. Personen der säkularen Szene (kleine Auswahl)
  8. Diskussion
  9. Internationale Organisationen und Kampagnen
  10. Organisationen von Atheisten und Humanisten in und um Europa
  11. Organisationen von Atheisten, Humanisten, Aufklärern und Skeptikern in Nordamerika und anderen Teilen der Welt (Auswahl)

1. Organisationen von Atheisten, Humanisten, Aufklärern und Skeptikern in Deutschland

  • Zentralrat der Konfessionsfreien – Der Zentralrat der Konfessionsfreien ist ein Zusammenschluss säkularer Organisationen in Deutschland. Er ist im September 2021 aus dem Koordinierungsrat säkularer Organisationen KORSO e.V. hervorgegangen. Der IBKA ist Mitglied.
  • Giordano-Bruno-Stiftung – Die Giordano-Bruno-Stiftung (gbs) ist eine Denkfabrik für Humanismus und Aufklärung, der sich viele namhafte Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Philosophie und Kunst angeschlossen haben. Es gibt zahlreiche Regional- und Hochschulgruppen von Mitgliedern des gbs-Förderkreises.
  • Institut für Weltanschauungsrecht – Das Institut für Weltanschauungsrecht (ifw) fördert säkulare Rechtspolitik. Seine Aktivitäten verbinden rechtswissenschaftliche Forschung und populärwissenschaftliche Aufklärung mit rechtspolitischen Forderungen.
  • Forschungsgruppe Weltanschauungen in Deutschland (fowid) – fowid erhebt auf empirischer Grundlage und mit robusten wissenschaftlichen Methoden Daten und Fakten zu relevanten Aspekten von Weltanschauungen in Deutschland und der Welt, wertet sie aus und macht sie der Allgemeinheit zugänglich.
  • Dachverband freier Weltanschauungsgemeinschaften (DFW) – Der DFW ist ein bundesweiter Zusammenschluss freigeistiger, humanistischer, freireligiöser, monistischer und unitarischer Gemeinschaften.
  • Freigeistige Aktion für humanistische Kultur - Der frühere Deutsche Monistenbund geht auf die Initiative des berühmten Biologen Ernst Haeckel zurück und vertritt eine Weltanschauung, die sich auf die Naturwissenschaften gründet statt auf religiöse Dogmen.
  • Humanistischer Verband Deutschlands (HVD) - Der (HVD) ist ein Dachverband humanistischer Weltanschauungsgemeinschaften mit zehn Landesverbänden. Er wendet sich mit praktischen Hilfen und konkreten Unterstützungsangeboten an Menschen, weshalb er seine Weltanschauung auch als Praktischen Humanismus versteht.
  • Humanistische Vereinigung (HV) – Die Humanistische Vereinigung ist eine 1848 gegründete Wertegemeinschaft, die sich für ein freies und selbstbestimmtes Leben einsetzt und auch auch pädagogische und soziale Arbeit leistet.
  • Humanistische Union (HU) – Die HU ist eine Bürgerrechtsbewegung, die sich u.a. für das Recht auf eine individuelle Lebensgestaltung, für die Glaubens-, Gewissens-, Bekenntnis- und Meinungsfreiheit und für die Unabhängigkeit des Staates gegenüber Machtansprüchen konfessioneller und weltanschaulicher Gruppen einsetzt. Der IBKA ist Mitglied in der HU.
  • Ludwig-Feuerbach-Gesellschaft (LFG) – Die Vereinigung will der Bewahrung und Pflege des Andenkens des Philosophen und Religionskritikers Ludwig Feuerbach und der Erschließung und Würdigung seines Werkes und Wirkens dienen.
  • Gesellschaft für kritische Philosophie (GKP) – Die GKP sieht sich der langen Tradition des kritischen Denkens etwa von Sokrates, David Hume und Karl Popper verpflichtet und ist Herausgeberin der Zeitschrift „Aufklärung und Kritik. Zeitschrift für freies Denken und humanistische Philosophie“.
  • Hans-Albert-Institut – Das Hans-Albert-Institut, geggründet 2020 von der Giordano-Bruno-Stiftung, ist ein Think-Tank zur Förderung des kritisch-rationalen Denkens ins Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Es pflegt ein digitales Hans-Albert-Archiv.
  • Richard Dawkins Foundation für Vernunft und Wissenschaft – Die Foundation hat sich die Aufgabe gestellt, die Vision des britischen Evolutionsbiologen und Atheisten Richard Dawkins zu verwirklichen, den Einfluss von Religion in der Bildung und öffentlichen Politik zu verringern und das Stigma zu beseitigen, welches Atheismus und Nichtgläubigkeit umgibt. Der deutsche Ableger ist korporatives Mitglied im IBKA.
  • Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften (GWUP) – Die GWUP hat es sich zur Aufgabe gemacht, wissenschaftliches Denken zu fördern. Sie untersucht para- und pseudowissenschaftliche Thesen (Esoterik, Okkultismus, Alternativmedizin u.v.m.). Sie gibt das Magazin SKEPTIKER heraus.
  • Kirche des fliegenden Spaghettimonsters Deutschland – Es handelt sich gemäß Selbstverständnis um die einzige wissenschaftliche Religion der Erde. Ihr Evangelium wurde dem Propheten Bobby Henderson im Jahr 2006 durch das fliegende Spaghettimonster übermittelt.
  • Zentralrat der Ex-Muslime (ZdE) – Der ZdE ist eine 2007 in Köln gegründete Vereinigung von religionsfreien, säkular denkenden Menschen, die entweder muslimischen Glaubens waren oder aber aus einem muslimisch geprägten Land stammen. Der ZdE wird unter anderem vom IBKA unterstützt. (Website derzeit im Wartungsmodus)

[Inhaltsverzeichnis]

2. Regionale und lokale Organisationen und Initiativen in Deutschland

  • Bund für Geistesfreiheit Bayern (bfg) – Der bfg ist eine Weltanschauungsgemeinschaft, sein Selbstverständnis beruht auf der Lebensauffassung des weltlichen Humanismus. Einige seiner Ortsgemeinschaften sind auch korporative Mitglieder im IBKA.
  • Bund für Geistesfreiheit Augsburg (bfg) – Der bfg Augsburg ist eine eigenständige säkulare Weltanschauungsgemeinschaft und seit 2018 nicht mehr Mitglied im bayrischen Dachverband. Er tritt für die konsequente Trennung von Staat und Kirche einschließlich dem Ende aller Staatszuschüsse für Kirchen und andere Weltanschauungsgemeinschaften ein und ist korporatives Mitglied im IBKA.
  • Humanistischer Freidenker-Verband Ostwürttemberg – Der Verband ist formell der baden-württembergische Landesverband des HVD, zugleich aber auch korporatives Mitglied im IBKA.
  • Düsseldorfer Aufklärungsdienst (DA!) – DA! will dem Prinzip wissenschaftlicher und gesellschaftlicher Aufklärung dienlich sein. Der Verein ist zugleich eine Regionalgruppe der Giordano-Bruno-Stiftung und korporatives Mitglied im IBKA.
  • Freidenkerinnen und Freidenker Ulm/Neu-Ulm – Die Freidenker verstehen sich als Menschen ohne religiöse Bindungen. Sie orientieren sich an wissenschaftlichen Erkenntnissen und bekennen sich zum Humanismus. Der Verband ist korporatives Mitglied im IBKA.
  • JungdemokratInnen/Junge Linke, Berlin – JungdemokratInnen/Junge Linke sind ein parteiunabhängiger politischer Jugendverband mit radikaldemokratischem und emanzipatorischem Selbstverständnis. Sie sind korporatives Mitglied im IBKA.
  • Aktion 3. Welt Saar - Die Aktion 3. Welt Saar ist eine allgemeinpolitische Organisation mit Sitz im Saarland. Roter Faden ihrer Arbeit ist die ungleiche Verteilung des Reichtums auf der Erde. Sie betreibt außerdem ein Kompetenzzentrum Islamismus.
  • Religionsfrei im Revier – Die Initiative versteht sich als Lobby für Menschen, die frei von Religion selbstbestimmt leben möchten. Sie kooperiert mit der Giordano-Bruno-Stiftung und dem IBKA.
  • Säkulares Forum Hamburg – Das Säkulare Forum Hamburg versteht sich als Lobby der vielen religionsfreien Bürgerinnen und Bürger Hamburgs gegenüber der Politik und gegenüber Religionsgemeinschaften. Der IBKA ist über seine Hamburger Mitglieder beteiligt.
  • Forum Säkulares Bremen – In der Initiative haben sich Menschen aus verschiedenen Gruppen zusammengeschlossen, die für die konsequente Trennung von Kirche und Staat kämpfen. Zu ihnen zählen Bremer Mitglieder des IBKA, der HU und der gbs.
  • Säkulares MV – Säkulares MV ist ein offenes Netzwerk in Mecklenburg-Vorpommern. Interessenten können sich zu ausgewählten Themen für Gespräche und Projekte zusammenfinden. Das Netzwerk fördert die Trennung von Politik und Religion in Mecklenburg-Vorpommern.

[Inhaltsverzeichnis]

3. Organisationen und Initiativen mit besonderen Themen und Schwerpunkten

  • Bündnis altrechtliche Staatsleistungen abschaffen (BASTA) – Das Bündnis fordert die verfassungsgemäße Abschaffung aller altrechtlichen Staatsleistungen an die Kirchen, wie es die Weimarer Verfassung und später das Grundgesetz seit 1919 vorschreiben. Der IBKA ist Mitglied.
  • Gegen religiöse Diskriminierung am Arbeitsplatz – Die Initiative richtet sich gegen das System des kirchlichen Arbeitsrechts in kirchlichen Einrichtungen wie Kindergärten, Krankenhäusern und Altenheimen, die nahezu gänzlich durch den Staat finanziert werden, aber zahlreiche Grundrechte der Beschäftigten einschränken und Konfessionslose diskriminieren. Der IBKA ist Mitinitiator.
  • Bündnis für sexuelle Selbstbestimmung – Das Bündnis fordert u.a. die uneingeschränkte körperliche, sexuelle und reproduktive Selbstbestimmung für alle, insbesondere Frauen, nicht-binäre, inter- und trans* Menschen sowie die Streichung der §§ 218ff aus dem Strafgesetzbuch, da selbstbestimmte Schwangerschaftsabbrüche keine Straftat sind. Der IBKA ist Partner.
  • Atheist Refugee Relief / Säkulare Flüchtlingshilfe Deutschland – Der Verein setzt sich für religiös Verfolgte (z.B. nach Apostasie) und für religionsfreie Geflüchtete ein. In seiner praktischen Arbeit unterstützt er säkulare Geflüchtete z.B. dabei, passende Wohnungen zu finden, und begleitet sie zu Ämtern, Arztbesuchen und Anwaltsterminen.
  • Projekt 48 – Aus Anlass des Atheist Day veröffentlicht das Projekt jährlich am 23. März eine Liste der Säkularen Gefangenen, um die Aufmerksamkeit darauf zu lenken, dass weltweit immer noch viele Menschen für ein Bekenntnis zum Atheismus, die Kritik von Göttern und Heiligkeiten oder die Forderung nach einer säkularen Gesellschaftsordnung mit Gefängnis bedroht werden oder in Haft sitzen.
  • Deutsche Gesellschaft für Humanes Sterben (DGHS) – Die DGHS ist die älteste und größte Bürgerrechts- und Patientenschutzorganisation in Deutschland, die sich für Selbstbestimmung am Lebensende einsetzt.
  • Bündnis für Selbstbestimmung am Lebensende – Das Bündnis setzt sich für das Recht auf Letzte Hilfe ein, das garantiert, dass Menschen mit Unterstützung eines Arztes eigenverantwortlich aus dem Leben scheiden können, wenn das Leiden unerträglich wird.
  • Zahlengesichter – Gegen Kindesmissbrauch in der Kirche – Die Kampagne des bfg Bayern richtet sich gegen Kindesmissbrauch in der katholischen Kirche und ihre Praxis, basierend auf einer eigenen Rechtsgestaltung und Rechtsausübung den klerikalen Verbrechern mehr Schutz als den Opfern dieser Verbrechen zu gewähren.
  • inaktiv – Der Verein versteht sich als Stimme für genitale Selbstbestimmung. Er tritt für das Recht auf genitale Unversehrtheit und sexuelle Selbstbestimmung aller Menschen ein, insbesondere aller Kinder. Er lehnt auch die Beschneidung von Kindern aus religiösen Gründen ab.
  • Jugendweihe Deutschland – Der bundesweit organisierte Verein ist Träger der Freien Jugendhilfe und macht sich für Jugendhilfe, Jugendarbeit und humanistische Lebensabschnittsfeiern, insbesondere die Tradition der Jugendweihe stark.
  • Pro Familia – Der Verband ist Träger von bundesweit etwa 180 Beratungsstellen und vier pro familia-Zentren. Er berät zu Themen wie Sexualität, Verhütung, Schwangerschaft und Elternschaft.
  • Lesben- und Schwulenverband Deutschland (LSVD) – Der LSVD ist ein Bürgerrechtsverband und vertritt Interessen und Belange von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, trans- und intergeschlechtlichen sowie queeren Menschen (LSBTIQ*).
  • TERRE DES FEMMES – Menschenrechte für die Frau – TERRE DES FEMMES hat sich dem Kampf gegen Menschenrechtsverletzungen an Mädchen und Frauen verschrieben. In Deutschland und weltweit.
  • ueTheater – Das ueTheater („ÜberbauTheater“) versteht sich als politische Theatergruppe und will gesellschaftliche Missstände auf die Bühnenbretter bringen und Lösungen durchspielen. Das ueTheater steht damit auch in Widerspruch zu allen gängigen Religionen, „stellt doch die Postulierung der menschlichen Schlechtigkeit die Geschäftsgrundlage ihrer diversen Heilsversprechen dar“.
  • Evokids – Das Projekt Evokids setzt sich dafür ein, dass das wichtige Thema „Evolution“ nicht – wie bisher – erst in der 10. Klasse, sondern bereits in der Grundschule gelehrt wird. Es stellt Unterrichtsmaterialien bereit. Träger des Projekts sind das Institut für Biologie-Didaktik an der Universität Gießen und die Giordano-Bruno-Stiftung.

[Inhaltsverzeichnis]

4. Parteien und parteiinterne Arbeitsgruppen mit säkularen Schwerpunkten

  • Partei der Humanisten (PdH) – Die junge Partei vertritt eine humanistische Politik und will ihre Positionen faktenbasiert auf der Grundlage rational nachvollziehbarer Begründungen und ohne göttliche oder sonstige metaphysische Bezugspunkte entwickeln.
  • Bundesarbeitsgemeinschaft Säkulare Grüne – Dieser Arbeitskreis der Grünen möchte über das Verhältnis von Staat und Religionsgemeinschaften neu nachdenken und die im Grundsatzprogramm der Partei formulierte Trennung von Staat und Kirche weiter voranbringen.
  • Arbeitskreis Säkularität und Humanismus in der SPD – Dieser SPD-Arbeitskreis will die Interessen der Konfessionsfreien in der SPD bündeln. Er versteht sich als Bindeglied zu den Akteuren des säkularen und des humanistischen Spektrums in Deutschland.
  • Säkulare Sozialdemokrat_innen – Es handelt sich um ein Netzwerk aus säkular orientierten SPD-Mitgliedern, die sich innerhalb von Partei, Politik und Gesellschaft für eine säkulare Religions- und Weltanschauungspolitik einsetzen.

[Inhaltsverzeichnis]

5. Medien, Verlage und Onlineshops

  • Humanistischer Pressedienst (hpd) – Der hpd ist heute mit mehreren Millionen Seitenaufrufen im Jahr das wichtigste Online-Medium der freigeistig-humanistischen Szene im deutschsprachigen Raum. Er präsentiert aufklärerische, humanistische und freigeistige Positionen zu aktuellen Ereignissen. Der IBKA ist Mitglied im Trägerverein des hpd.
  • MIZ – Materialien und Informationen zur Zeit – Die MIZ ist das politische Magazin für Konfessionslose und Atheisten, für Humanisten, Skeptiker und Ungläubige aller Art. Die MIZ erscheint vierteljährlich seit 1972. Sie wird herausgegeben vom IBKA.
  • Alibri Verlag und Denkladen – Der Alibri Verlag publiziert Texte von Autoren, die für Selbstbestimmung, Emanzipation, Aufklärung und Wissenschaft eintreten und sich für einen säkularen, solidarischen und rationalen Blick auf die Welt stark machen. Alibri verteidigt den universalistischen Anspruch der Menschenrechte. Der Denkladen ist der Onlineshop des Verlags.
  • Angelika Lenz Verlag – Hier gibt es ebenfalls Bücher mit freigeistigen Themen: Humanismus, Religionskritik, Philosophie, Ethik, Atheismus, Säkularismus, Naturwissenschaft, Aufklärung u.a.
  • Prometheus Books – Verlag und Onlineshop für englischsprachige Bücher zu säkularen Themen (engl.)
  • Evolve Fish – Onlineshop für Gottlose (Sticker, Poster, T-Shirts etc., engl.)

[Inhaltsverzeichnis]

6. Diverse Informationsquellen

[Inhaltsverzeichnis]

7. Personen der säkularen Szene (kleine Auswahl)

[Inhaltsverzeichnis]

8. Diskussion

  • Freigeisterhaus – Das Forum „Freigeisterhaus“ gilt als die größte deutschsprachige Community für Atheisten und Agnostiker. Es wurde vom IBKA initiiert.

[Inhaltsverzeichnis]

9. Internationale Organisationen und Kampagnen

  • Atheist Alliance International (AAI) – Die AAI ist ein globaler Zusammenschluss atheistischer Gruppen und Individuen, die über Atheismus, Säkularismus und verwandte Themen aufklären und Atheisten unterstützen, die ausgeschlossen, diskriminiert oder kriminalisiert werden. Die AAI besitzt Beraterstatus bei den Vereinten Nationen. Der IBKA ist Mitglied.
  • Humanists International – Die globale Vertretung der humanistischen Bewegung hat Mitgliedsorganisationen auf der ganzen Welt, darunter den HVD. Humanists International hat bei den Vereinten Nationen und im Europarat Beraterstatus.
  • The Brights – Netzwerk von Menschen mit einem naturalistischen Weltbild, das frei ist von übernatürlichen und mystischen Elementen
  • End Blasphemy Laws – Internationale Kampagne gegen die Kriminalisierung von Blasphemie

[Inhaltsverzeichnis]

10. Organisationen von Atheisten und Humanisten in und um Europa

[Inhaltsverzeichnis]

11. Organisationen von Atheisten, Humanisten, Aufklärern und Skeptikern in Nordamerika und anderen Teilen der Welt (Auswahl)

Weitere Organisationen und Initiativen in zahlreichen Ländern weltweit sind bei der Atheist Alliance International als korporative Mitglieder gelistet: Affiliates of AAI

[Inhaltsverzeichnis]